Pressemitteilung:

MIT und CDU Kirchheim/Dettingen

Samstag, 4. Juni 2011

Zur Fahrt ins benachbarte Bundesland hatten die CDU-Stadtverbände Kirchheim/Dettingen und Nürtingen sowie die Mittelstandsvereinigung Gebietsverband Kirchheim eingeladen. Organisator und stellv. MIT-Kreisvorsitzender Franz Pfeffer hatte gleich mehrere Highlights für die Mitreisenden vorbereitet. Im historischen Teil der Ausfahrt, die auch vom CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich begleitet wurde, führte der Weg in das historische Museum der Pfalz und Speyer. Die Ausstellung " Die Salier, Macht im Wandel " zog die Besucher in den Bann des fränkischen Adelsgeschlecht im Heiligen Römischen Reich des 10. bis 12. Jahrhunderts. Nach einer Besichtigung des Doms zu Speyer und der historischen Innenstadt führte die Reise nach Guldenthal auf das Weingut der Familie Klöckner. Das traditionsreiche Weingut wird vom Bruder der rheinland-pfälzischen CDU-Fraktionsvorsitzenden und Spitzenkandidaten bei der Landtagswahl Julia Klöckner geführt. Im Rahmen eines Weinfestes ergab sich auch die Gelegenheit zu einem einstündigen Gespräch mit Frau Klöckner. Natürlich stand eine ausführliche Wahlanalyse ebenso im Mittelpunkt des Gesprächs wie die Einschätzung der allgemeinen Lage nach den Landtagswahlen und den neuen Machtverhältnissen in Baden-Württemberg. Besonders betonten Julia Klöckner und Michael Hennrich die Verbundenheit der Union mit den ländlichen Regionen. "Hier sind unsere Wurzeln, hier wollen und müssen wir stark bleiben. In kaum einem anderen Bundesland haben Landwirtschaft, Tradition und Brauchtumspflege einen derart großen Stellenwert wie in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg"

< zurück

X