Pressemitteilung:

Prof. Dr. Herbert Henzler referierte

Donnerstag, 11. August 2011

MITFruehshBurrenh2011_2

Beim traditionellen wirtschaftspolitischen Frühschoppen der Mittelstandsvereinigung der CDU (MIT), Esslingen, auf dem Burrenhof bei Erkenbrechtsweiler, sprach Prof. Dr. Herbert Henzler. Er ist ehem. Leiter der Unternehmensberatung McKinsey und Vizepräsident des internationalen Beirats der Bank Crédit Suisse. Rund dreißig MITler, darunter der ehem. Bundestagsabgeordnete der CDU Elmar Müller sowie der CDU Landtagsabgeordnete Karl Zimmermann, waren anwesend und diskutierten. Prof. Henzler nahm im von Andreas Waldner moderierten Gespräch zunächst Bezug auf sein aktuelles Buch "Der Generationen-Pakt". In der Überalterung der Gesellschaft sieht er auch eine Chance und beschreibt mögliche Lösungen. So könnten Zeitkonten eingerichtet werden, auf diese in jüngeren Jahren Zeit eingezahlt werden könne. Diese Zeit könnte dann später wieder eingefordert werden, durch Zeit die dann andere wieder investierten. Damit könne auch das Ehrenamt weiterentwickelt werden und eine neue Basis bekommen. Prof. Henzler plädiert für mehr Bürokratieabbau und Beschleunigung der Verwaltungsprozesse, z. B. bei Firmenanmeldungen, wie in Bayern bereits, auf Vorschlag der von Henzler geleiteten Zukunftskommission umgesetzt. "Baden-Württemberg hat traditionell vor allem geistige Ressourcen und braucht schnelle und schlanke bürokratische Abläufe um dieses Gewicht wieder voll in die Waagschale des globalen Wettbewerbs werfen zu können", so Henzler. In der anschließenden Diskussion kristallisierte sich heraus, dass auch in der Politik, so aktuell im Landesverband der CDU oder auch in der MIT mehr Professionalität erforderlich sein wird und damit auch über hauptamtliche Vorsitzende nachgedacht werden muss. Die MIT Esslingen möchte diesen Vorschlag in die Gremien der MIT und CDU einbringen und dafür notwendige strukturelle Veränderungen, z. B. bei den Mitgliedsbeiträgen, mittragen. Zur Griechenlandkrise erklärte Henzler, es gäbe keine Alternative zum eingeschlagenen Weg. Ein oft diskutierter Austritt des Landes aus der Eurozone mache makroökonomisch wenig Sinn und er erteilt diesem Ansinnen eine klare Absage. Im Bild von Links nach rechts: Andreas Waldner MIT-Vorstandsmitglied Esslingen Dr. Hartmut Benckert Vorsitzender MIT Gebietsverband Filderstadt Franz Pfeffer MIT- Gebietsverband Vorsitzender Kirchheim u.Teck Prof. Herbert Henzler ehemaliger Leiter der Unternehmensberatung McKinsey für Deutschland bzw. Europa, Vors. Beirat Crédit Suisse international. Elmar Müller MdB.I.R. MIT-Vorstandsmitglied Kirchheim u.T. Prof. Erich Sigel MIT-Vorstandsmitglied Kirchheim u.T. Ulrich Bauer MIT-Kreisvorsitzender Esslingen

< zurück

X